Prophylaxe ist der wichtigste Baustein für gesunde Zähne. Wir bieten unterschiedliche Prophylaxebehandlungen für Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Schwangere und Risikopatienten.


Übersicht
  • Wir wollen mehr als saubere Zähne

    Kariesprophylaxe von Anfang an ist die wichtigste Maßnahme für eine gute Zahngesundheit. Aus diesem Grund nehmen wir uns viel Zeit für Vorsorge und zeigen Kindern und Jugendlichen die richtige Mundhygiene. 

    Für ein strahlendes Lächeln – ein Leben lang.

    Die Vorsorgesitzung besteht in unserer Praxis aus folgenden Bausteinen:

    1. Zahnputzschule Richtiges Zähneputzen ist das A und O. Daher zeigen wir Ihrem Kind die richtige Technik, finden durch Anfärben der Zähne Schwachstellen in der Putztechnik und zeigen wie man diese beseitigt. 

    2. Versiegelung Besonders die Backenzähne sind anfällig für Karies, denn in ihren Kauflächen befinden sich kleine Vertiefungen, in denen sich Speisereste festsetzen können. Um diese Gefahr zu minimieren gibt es die Möglichkeit, die Kauflächen nach einer gründlichen Reinigung mit einem Speziallack zu versiegeln.

    3. Ernährungsberatung Ein weiterer Bausteinfür gesunde Zähne ist die richtige Ernährung. Wir geben Ihnen Empfehlungen für ein zahnfreundliches Ess- und Trinkverhalten und beraten Sie gerne ganz individuell.

    4. Fluoridierung Bereits ab dem 1. Milchzahn ist eine regelmäßige Gabe von Fluoriden wichtig, um den Zahnschmelz zu härten und die Zähne widerstandsfähiger zu machen. Der einfachste Weg ist dabei eine altersentsprechend fluoridhaltige Zahnpasta. Zusätzlich bieten wir eine regelmäßige professionelle Fluoridierung an. Diese wird in Form eines Gels oder Lacks direkt auf die Zähne aufgebracht.

    5. Professionelle Zahnreinigung Mit der professionellen Zahnreinigung für Kinder und Jugendliche können hartnäckige Zahnbeläge entfernt werden, die trotz einer gründlichen Zahnpflege entstehen können. Wir empfehlen die Behandlung nach individueller Diagnostik und Beratung bei erhöhtem Kariesrisiko (z.B. während einer kieferorthopädischen Behandlung). 

  • Mehr als nur sauber

    Durch gezielte Vorsorge können Zähne heutzutage bis ins hohe Alter erhalten bleiben. Um den häufigsten Erkrankungen der Mundhöhle, wie Karies und Parodontitis, entgegenzuwirken, sind eine gute häusliche Mundhygiene und gesunde Ernährung wichtige Voraussetzungen. Sie reichen alleine jedoch nicht aus. Hartnäckige Ablagerungen und bakterielle Beläge (Plaque) an schwer zugänglichen Zahnflächen und unter dem Zahnfleischrand erfordern zusätzlich eine professionelle Zahnreinigung (PZR) in der zahnärztlichen Praxis. Ziel dabei ist, den bakteriellen Biofilm, der für Karies und Zahnfleischprobleme verantwortlich ist, auch an den Stellen zu beseitigen, die Sie nicht erreichen können und alle kosmetisch störenden Beläge auf der Zahnoberfläche zu entfernen.

    So kann Karies und Parodontitis effektiv vorgebeugt und gleichzeitig das Aussehen der Zähne verbessert werden. Durch die Bakterienreduktion wird auch ein wichtiger Beitrag zur Vorbeugung und unterstützenden Behandlung von allgemeinmedizinischen Erkrankungen, wie Diabetes, Herz-Kreislaufkrankheiten, Lungenerkrankungen (COLD), Magen-Darmerkrankungen bis hin zur Vermeidung von Frühgeburten, geleistet. 

    Sie möchten mehr zum Thema wissen?

    PDF der Bundeszahnärztekammer Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Zahnärztekammern e.V. (BZÄK)

  • Gesunde Zähne für werdende Mamas

    Gesunde Zähne in der Schwangerschaft sind wichtig - für Mutter und Kind. Und gerade in der Schwangerschaft sind die Zähne besonders anfällig für Karies und Zahnfleischerkrankungen. Sie benötigen eine spezielle Pflege. Organisieren Sie daher bereits, wenn Sie ein Baby planen, spätestens aber während Ihrer Schwangerschaft einen Vorsorgetermin. Durch den veränderten Hormonspiegel in der Schwangerschaft sind Entzündungen des Zahnfleischs und des Zahnhalteapparates besonders häufig. 

    Aktuelle Studien haben gezeigt, dass Zahnbetterkrankungen das Risiko einer Frühgeburt deutlich erhöhen und einen Einfluss auf das Geburtsgewicht des Kindes haben können. Durch eine individuelle Prophylaxe kann ein wichtiger Beitrag zur Vorbeugung geleistet werden. 

    Sollten Sie weitere Fragen zum Thema Schwangerschaft und Zahnvorsorge haben, sprechen Sie uns einfach an.

  • Weniger Risiken durch
    professionelle Zahnreinigung

    Bei Diabetikern besteht im Vergleich zu Gesunden ein bis zu dreifach höheres Risiko an einer Parodontitis zu erkranken, denn der Zahnhalteapparat ist durch den dauerhaft erhöhten Blutzuckerspiegel und der daraus resultierenden Gefäßerkrankung stark belastet. Andererseits ist die Regenerationsfähigkeit infolge des geschwächten Immunsystems reduziert. Ein gut eingestellter Blutzuckerspiegel erhöht wiederum die Regenerationsfähigkeit des Zahnhalteapparates.

    Nicht nur Diabetes beeinflusst die Parodontitis  - auch umgekehrt kann die Parodontitis ein zusätzlicher Risikofaktor für Diabetes sein. Bei einer unbehandelten Parodontitis verstärken die Entzündungsherde im Mund die Insulinresistenz der Zellen und tragen zu einer Verschlechterung der Blutzuckerwerte bei. Außerdem beeinflussen sie die Einstellung des Blutzuckers negativ. Ebenso wird Parodontitis mit anderen Folgeerkrankungen des Diabetes in Zusammenhang gebracht, wie beispielsweise Herzinfarkt oder Schlaganfall. 

    Diabetiker, die auf ihre Mundgesundheit achten, verringern das Risiko für erhöhten Blutzucker und somit auch die Gefahr für Folgeerkrankungen. Es gibt zahlreiche Vorbeugemaßnahmen, die für Diabetespatienten geeignet sind. Basis ist eine gründliche Mundpflege, verbunden mit regelmäßigen zahnärztlichen Kontrolluntersuchungen. Als Diabetiker ist es daher ratsam den Zahnarzt frühzeitig über eine bestehende Diabeteserkrankung oder familiär gehäuftes Auftreten eines Diabetes zu informieren. 

    Die professionelle Zahnreinigung (PZR) hilft, die Parodontitis zu verhindern oder bestehende Zahnbettentzündungen abklingen zu lassen. Diabetespatienten, die regelmäßig eine PZR durchführen lassen, verringern nicht nur das Parodontitisrisiko, sondern tragen auch dazu bei, dass sich der Blutzucker besser einstellen lässt und damit Folgeerkrankungen verringert werden können.

  • Implantate professionell Reinigen

    Implantate sind kleine Schrauben aus Titan oder Keramik, die in den Kiefer eingesetzt werden. Sie sollen die Funktionen natürlicher Zahnwurzeln bestmöglich übernehmen. Ein Zahnimplantat ist bei Patienten, bei denen keine gesundheitlichen Gründe dagegen sprechen, eine gute Alternative zu einer Brücke oder einer Prothese. Die gründliche Pflege des Zahnimplantates im Rahmen der täglichen Mundhygiene und der professionellen Zahnreinigung ist für die Lebensdauer des neuen Zahnes unerlässlich.

    An schwer zugänglichen Stellen kann der Zahnbelag nur in der zahnmedizinischen Praxis vollständig entfernt werden. Bei der professionellen Zahn- und Implantatreinigung werden Zähne, Implantate, Zahnzwischenräume und ggf. auch die Zunge in der Zahnarztpraxis gesäubert. Über den für Sie optimalen Abstand zwischen den einzelnen Kontroll- und Prophylaxeterminen informieren wir Sie gerne.

  • Das ParoStatus®-Programm

    Wir führen unsere professionelle Zahnreinigung (PZR), die Parodontitis-Nachsorge und alle weiteren Prophylaxe-Behandlungen mit dem ParoStatus®-Programm durch. So kann eine komplette Prophylaxesitzung mit allen Befunden und Auswertungen gründlich und effektiv abgebildet werden.

    Das bedeutet für uns eine einfachere Erhebung aller relevanten Befunde und die bessere Einschätzung des Karies- und Parodontitisrisikos. Ebenso können wir dem Patienten individuelle Mundhygieneempfehlungen einfacher erläutern. Dabei hilft auch die ParoStatus®-App, die für Sie als Patient kostenlos ist. Neben den von uns empfohlenen Mundhygiene- und Interdentalreinigungshilfsmitteln können über die App auch Termine verwaltet und Ihr persönlicher Behandlungserfolg dargestellt werden.

    Vorteile von ParoStatus:

    • Präzise und effektive Befunderhebung
    • Hohes Maß an Qualitätssicherung
    • Übersichtliche Befunde und Auswertungen
    • Individuelle Empfehlungen